Aufrufe
vor 1 Jahr

Jahrbuch der DKB STIFTUNG

  • Text
  • Stiftung
  • Liebenberg
  • Gesellschaft
  • Kinder
  • Wirkungsfeld
  • Menschen
  • Handeln
  • Projekt
  • Bildung
  • Jahrbuch

WIRKUNGSFELD I erleben

WIRKUNGSFELD I erleben · verstehen · lernen Bildung für nachhaltige Entwicklung Unser eigenes Handeln beeinflusst die Umwelt. Wir helfen Kindern und ihren Eltern, das zu verstehen. Wir übertragen ihnen Verantwortung für unsere Umwelt und zeigen ihnen, wie sie im Kleinen nachhaltig und verantwortungsvoll handeln können. Wir vermitteln ihnen Handwerkszeug, damit sie zukünftige gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Herausforderungen positiv gestalten. Die große Resonanz von Kindern, Eltern und Lehrern auf unsere erlebnispädagogischen Bildungsangebote aus dem Jahr 2017 war uns Ansporn, diese Lernformate für Schüler auszubauen. Zu den erfolgreichen Bildungsformaten „Lecker Essen“ und „Vom Schaf zum Pullover“ gesellte sich das Projekt „Vom Baum ins Glas“. Zusammen mit unserem Kooperationspartner GemüseAckerdemie haben wir darüber hinaus für Kinder mit besonderem Förderbedarf Lernorte in der Natur geschaffen. Lesen Sie auf den kommenden Seiten mehr zu den einzelnen Projekten.

PROJEKT Lecker Essen Nach der gelungen Mitmachaktion „Lecker Essen“ im vergangenen Jahr gab es 2018 gleich vier dieser Aktionstage auf Schloss & Gut Liebenberg. Kindern einen bewussten Blick auf die Herkunft unserer Lebensmittel zu vermitteln, ist Ziel dieses Projektes. Das geht mit ganz einfachen Mitteln, denn Kinder lieben es, mit- und nachzumachen. Also bauten sie einen Tag lang selbst Obst und Gemüse an, bestimmten Kräuter und bereiteten gesundes Essen zu. Beim gemeinsamen Schlemmen waren sich alle einig: Selbst gemachtes Essen schmeckt einfach lecker. Insgesamt schmierten die Kinder 450 Butterstullen, steckten mehr als 1.000 Gemüsespieße zusammen und pressten 60 Zitronen. Aus Zitronensaft und Honig stellten sie 40 Liter Limonade her. Auch in diesem Jahr begleiteten erfahrene Pädagogen die insgesamt 240 Kinder und erzählten ihnen beim Erkunden des Gutsgartens und beim Zubereiten der Speisen, wo die Zutaten für unsere Lebensmittel herkommen und wie daraus unser tägliches Essen entsteht. Und Imkerin Sonja Nerge berichtete, dass die Bienen dabei eine wichtige Rolle spielen. PROJEKT Gemeinsames Lernen auf Augenhöhe Die Löwenberger Landfrauen gestalteten in diesem Jahr gemeinsam mit unseren Pädagogen die Aktionstage „Vom Schaf zum Pullover“. Dabei sollte nicht nur aus Wolle ein kuscheliger Pullover entstehen. Auch das Miteinander- und Voneinanderlernen zwischen zwei Generationen stand im Fokus. An gleich zwei Tagen lernten begeisterte Schülerinnen und Schüler alles über Wolle, Wollgewinnung, Wollverarbeitung sowie das Nutztier Schaf und konnten natürlich auch selbst mit anpacken. Mit diesem handlungsorientierten Format möchten wir das Verständnis zwischen jüngeren und älteren Menschen stärken und so dem deutlichen Wandel des Miteinanders zwischen den Generationen entgegen wirken. DKB STIFTUNG JAHRBUCH WIRKUNGSFELD I 9