Aufrufe
vor 2 Jahren

Jahrbuch der DKB STIFTUNG

  • Text
  • Stiftung
  • Liebenberg
  • Gesellschaft
  • Kinder
  • Wirkungsfeld
  • Menschen
  • Handeln
  • Projekt
  • Bildung
  • Jahrbuch

Welche Leistungen

Welche Leistungen können wir daraus ableiten? Wir vermitteln Schülern fotografisches Wissen und motivieren sie, auf die Suche nach ihren persönlichen „hidden places“ zu gehen. Wir stärken sie darin, sich eine Meinung zu ihren Aufnahmen zu bilden, eine Vorauswahl zu treffen und diese auch zu verteidigen. Und um ihr handwerkliches Geschick zu schulen und ihr bestes Bild in einem Leuchtkasten zu präsentieren, arbeiten sie mit unseren Inklusionsmitarbeitern. Mit welcher Zielgruppe wollen wir arbeiten und warum? Unser Projekt spricht Schüler zwischen 12 und 16 Jahren an. Die Pubertät ist eine wichtige Phase, wenn es um das Entwickeln eines eigenen Standpunktes geht. Als sekundäre Zielgruppe beziehen wir die Lehrer ein, um sie für die Identitätssuche und das Aufzeigen von Perspektiven im ländlichen Raum zu sensibilisieren. Was ist passiert? Die Schüler haben ihren Blickwinkel geändert und betrachten ihre Umwelt anders. Durch die fotografierten Motive haben sie eine Ausdrucksmöglichkeit für ihre Gefühle und Stimmungen gefunden. Am Ende das ausgewählte Motiv in einem Leuchtkasten zu sehen, hat jeden einzelnen Schüler stolz gemacht. Und dieses Gefühl steht über den Bewertungen von anderen. Der Leuchtkastenbau zusammen mit unseren Mitarbeitern mit Behinderung hat einfach funktioniert. 20 Welche Wirkung wollen wir in der Zielgruppe erreichen? Die Schüler spüren ihre Selbstwirksamkeit. Sie lernen, sich selbst und ihrer Meinung zu vertrauen und sie lernen zu urteilen ohne zu verurteilen. Sie nehmen ihre Umgebung wahr und machen sich bewusst, wie sie in ihr leben. Sie verändern den Blick auf ihre Heimat und erkennen, was es bedeutet, wenn junge Menschen die Region verlassen. Durch die Zusammenarbeit mit hörgeschädigten Tischlern schaffen wir einen fachlichen Austausch und eine persönliche Atmosphäre. Wie können wir in dieser Zielgruppe Wandel erzeugen? Wir bieten den jungen Menschen einen Perspektivwechsel auf ihre Heimat durch die Fotografie. Wir bringen Sie dazu, sich mit ihrer Lebenswelt auseinanderzusetzen und stärken sie darin, ihre Erkenntnisse und Gefühle differenziert zu artikulieren. Sie steigern ihr Selbstwertgefühl und verändern den Blick auf das, was sie umgibt. Was bedeutet das für die gesellschaftliche Herausforderung? Das Projekt schafft Verbindungen mit der Heimat. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich damit auseinander, was es bedeutet, hier zuhause zu sein und sie vielleicht zu verlassen. Und sie werden zu selbstbestimmten Akteuren hinter der Kamera. Die Schüler erleben: Inklusion ist selbstverständlich. Sie funktioniert.

Das ist ein kurzer Einblick in unser Projekt Vom Schaf zum Pullover Welche gesellschaftliche Herausforderung sehen wir? Heutiger Konsum ist auf Masse ausgerichtet. Aber wie sieht es mit den dafür benötigten Ressourcen aus? Welche Folgen hat mein Konsum? Wie kann ich Konsum und Nachhaltigkeit verbinden? Welche Leistungen können wir daraus ableiten? Wir laden Schülerinnen und Schüler während der Schur unserer kleinen Herde Merinowollschafe auf Schloss & Gut Liebenberg zum Mitmachen ein. Und wir laden Landfrauen ein, die die klassische Herstellung von Wolle am Spinnrad beherrschen. Schafscherer, Schäfer, Landfrauen und Natur-Pädagogen nehmen die Kinder mit auf eine Entdeckungsreise, wie aus der geschorenen Wolle ein Pullover wird. Ganz nebenbei lernen die Kinder dabei traditionelle handwerkliche Arbeit kennen. Welche Wirkung wollen wir in der Zielgruppe erreichen? Die Kinder tragen ihre Kleidung bewusster und empfinden Wertschätzung dafür, weil sie wissen, wie viel Arbeit, Energie und Material darin steckt. Sie können globale Bezüge erkennen. Was bedeutet das für das gesellschaftliche Problem? Für die DKB STIFTUNG ist die langfristige Wirkung entscheidend. Wenn die Kinder erwachsen werden und selbst Kleidung kaufen, erinnern sie sich vielleicht an dieses Projekt und konsumieren bewusster. Kurzfristig machen das Projekt und das hautnahe Erleben der Schafe aber natürlich einfach Spaß und sorgen für viele Aha-Effekte. Neugierig geworden? Eine komplette Projektbeschreibung gibt es hier: www.dkb-stiftung.de DKB STIFTUNG · JAHRBUCH 2019 KOMPETENZFÖRDERUNG IN DER DKB STIFTUNG 21